Zurück zu Badminton A-Z
Home

A

Aerob
Stoffwechsel mit Sauerstoff, z. B. Marathon oder Skilanglauf

Alaktazid
Die Form der Energiebereitstellung, bei der kein Laktat produziert wird, ist die alaktazide
Energiebereitstellung.

Anaerob
Stoffwechsel ohne Sauerstoff (eingehen einer Sauerstoffschuld), z. B. bei Sprinter. 

Anaerob-alaktazid Phase der Energiebereitstellung
Stoffwechsel-Phase bzw. Energiebereitstellung unter 10 sec. (kein Sauerstoff erforderlich, keine
Milchsäure als Stoffwechselendprodukt).

Antizipation

Antizipation ist die geistige Vorwegnahme der Bewegung meines Gegenspielers oder die
voraussichtliche Flugbahn des Balles zu bestimmen. Dies hilft mir meine Positon auf dem Spielfeld
schnell neu einzunehmen um frühzeitig zu agieren.

Arterie 
führt weg vom Herz, Blutbahn mit viel Sauerstoffgehalt

Arthrose
Knorpelschädigung

Asiatisches Spielmodel
Das asiatische Spielmodell ist darauf ausgelegt, so schnell als möglich einen Punkt zu erzielen.

Aufgaben des Trainers
Beobachten, korrigieren, Schrittweise vorgehen, kreativ sein, loben und verbessern, auch mal
alleine üben lassen, genaue Bewegungsbeschreibung liefern.

Aufmerksamkeitslenkung
Was muss der Spieler tun - z. B. auf seine Ellbogen achten (eigenwahrnehmung schulen) 
Was muss der Trainer tun - ich erkläre genau das Lernziel, die Stelle(n) die wichtig ist/sind
Eine Aufmerksamkeitslenkung auf relevante Körperbereiche des Gegners führt bei Lernanfängern
dazu, dass sie Bewegungsmuster schneller erlernen als ohne Aufmerksamkeitslenkung.

Ausdauer
Ausdauer, auch als Ermüdungswiderstandsfähigkeit zu bezeichnen, ist die Fähigkeit, eine gegebene
Leistung über einen möglichst langen Zeitraum durchzuhalten.

Ausfallschritt
Der Ausfallschritt ist eine Lauftechnik um kurz gespielte Bälle im Vorderfeld noch
erreichen zu können. Darauf ist zu achten, dass das Knie immer hinter der Verse
bleibt um sich schnell wieder aufrichten bzw. zurück drücken zu können.
Kommt das Knie über die Verse, verlagert sich der Schwerpunkt zu weit nach vorne,
was das Herausdrücken (Rebound) in eine andere Positon unmöglich macht.
Weiterhin muß der ausgestellte Fuß in Laufrichtung ausgerichtet sein, damit ein
seitliches Umknicken vermieden wird. Der freie Arm wird stabilisiernd nach hinten
seitlich gehalten, was der Balance und aufrechten Haltung unterstützend zu gute
kommt.

Auswahlreaktion
Bewußte Auswahl: was ist der richtige Schlag ?! - wie reagiere bzw. agiere ich ?!
Badminton arbeitet nur mit Auswahlreaktion die automatisiert-trainierbar sind.
Bewegungsmuster die tief verankert abgespeichert sind, sind umso schneller abrufbar.

Autonom geschützte Reserven
Können nur mit Dopping erreicht werden. Normalerweise werden diese bei Panik-, Notsituationen
oder Todesgefahr vom Körper freigegeben bzw. aktiviert. Mit Doping kann man genau diese
Reserven "anzapfen".
abbildung_ausfallschritt
Abbildung
Ausfallschritt