M

Methodische Grundsätze
Methodische Grundsätze gelten immer:
Vom Leichten zum Schweren
Vom Bekannten zum Unbekannten
Vom Einfachen zum Komplexen

Multifeeding

Multifeeding beschreibt die Zuwurf- und Zuspielfähigkeit eines Spielers, Übungsleiters oder Trainer.
Der Zuwurf erfolgt dabei:
... von unten (Netzarbeit, Smash-Nachgehen, Töten)
... von oben (Drop, Smash, Finte rechts/links)
... mit Schnitt (am Netz)
Das Zuspiel erfolgt als Ballmaschine:
... Von unten
... Von oben
Die Variablen des Zuspiels sind dabei:
Höhe, Weite; Härte, Frequenz, Position, Vor-/Rückhand, Über-/Seit-/Unterhand

Muskelmasse
Mann = 40 bis 55%, je nach Gewicht und Alter
Frau = 25 bis 39%, je nach Gewicht und Alter

Muskulatur
Die Muskulatur ist Grundlage jedweder Bewegung in (Organ- und Körperfunktionen) und für
(Skelettmuskulatur) unseren Körper. Die Bewegung der Skelettmuskulatur erfolgt als:
- konzentrische Arbeit (der Muskel wird verkürzt) um Widerstände zu überwinden
  = Argonist, Spieler (Bizeps kontrahiert)
- exzentrische Arbeit (der Muskel wird gedehnt) um ihnen entgegenzuwirken
  = Antargonist, Gegenspieler (Trizeps wird gedehnt)
und
- statische/isometrische Arbeit (keine Veränderung der Muskellänge) um sie zu halten.
 
 
 
Zurück zu Badminton A-Z
Home